Der Ticket-Verkauf hat begonnen !


Am 26. August 2022 um 19.00 Uhr findet in der Festung Ehrenbreitstein unser Benefizkonzert mit dem Heeresmusikkorps Koblenz statt.

 Zugangskarten für 5 Euro können über 
www.ticket-regional.de gebucht werden. Suchstichwort: Heeresmusikkorps Koblenz 26. August 2022 .
In den bekannten Vorverkaufsstellen kann man die Tickets auch direkt kaufen. 
Mit dem Ticket hat man einen Sitzplatz garantiert ! 

Die Seilbahn fährt bis nach dem Konzert, die Rückfahrt damit in die Stadt ist gesichert !


Mitgliederversammlung 2022

Zum Vereinsleben gehören die Regularien. Sie wurden erledigt.


Nach Vortrag aller Berichte und der Diskussion darüber, wurde der Vorstand für die zurückliegende Zeit einstimmig entlastet.


Per Satzungsänderung wurde (einstimmig so beschlossen) der Vorstand um die Position 'Generaldirektor/in der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz' erweitert.


Für die Zeit 2022 bis 2024 wurde der Vorstand neu gewählt. Es ist der bisherige.


Wir haben (mussten) Nicole Lemler verabschieden. Sie wechselt beruflich von   der Festung in's OB-Büro in Lahnstein.


Vor der Mitgliederversammlung übergaben wir dem Direktor Festung/Museum   die Gelder unserer finanziellen Unterstützung für das Jahr 2022:  50.000 Euro für    die Realisierung der neuen Museums-Dauerausstellung und 15.000 Euro für Maßnahmen zur kulturellen Belebung der Festung.

Liebe Mitglieder des Fördervereins Festung Ehrenbreitstein und Landesmuseum Koblenz e.V.,

wir wollen es wagen! Wir wollen uns zu einem Stammtisch treffen – nach zwei Jahren erzwungener Corona-Pause. 

Ich lade Sie im Namen des Vorstandes ein, am 30. März 2022 um 18:30 Uhr in die Cantina zu kommen und das Vereinsleben wieder zu starten. (Die Cantina ist renoviert, sieht sehr gut aus; der Eingang liegt nach wie vor auf dem Oberen Schlosshof/Schlossplatz ganz rechts außen unter der schrägen Rampe neben dem Restaurantgebäude Casino).

Bis zum 02. April gilt in Sachen Pandemie in Rheinland-Pfalz die 3 G Regel. Wer an einer Veranstaltung teilnimmt, muss also entweder vollständig geimpft, oder genesen mit Bescheinigung, oder tagesaktuell negativ getestet sein. Auf dem Gelände der Festung muss man keine Maske tragen, in geschlossenen Räumen beim Umherlaufen heißt es ‚Maske auf‘, am Platz braucht man sie dann wieder nicht mehr. Was auch bedeutet, wir können unseren Wein/Wasser und das Brot genießen. 

So ganz die Freiheit wie früher ist es also noch nicht, aber mit Vorsicht kann man wieder an Normalität anknüpfen. Goethe hat einmal gesagt: „Wer sichere Schritte tun will, muss sie langsam tun“. 

Ich werde Ihnen Bericht erstatten, was sich auf der Festung und im Museum getan hat und entwickeln wird und wir werden einen Gesprächsgast zu unserem üblichen Stammtisch-Gespräch begrüßen. Heute, zwei Wochen vor dem Treffen, steht dieser Gast noch nicht ganz fest. Am kommenden Mittwoch schreibe ich Sie noch einmal an, um Sie an den Termin zu erinnern und um das genaue Programm bekannt zu geben. 

Es wäre wunderbar, wenn viele Mitglieder in die Festung kommen würden, notieren Sie sich den Termin. Für heute möchte ich mich verabschieden mit einem Zitat von Friedrich Schiller (ab 1802 von Schiller): „Das Einzige, was es über das Leben zu lernen gibt, ist in drei Worte zu fassen: Es geht weiter!

Ihr

Hans-Ulrich Stelter

Vorsitzender

 

Hinweis für Vereinsmitglieder

Die Jahreskarte 2022 für den Festungseintritt (kostenlos, nur 7 Euro Materialgebühr) und die verbilligte Seilbahn- Jahreskarte 2022 gibt es nun im Eingangsgebäude der Festung. Die Code-Karten verfügen nicht mehr über einen Strichcode, sondern über einen QR-Code. Deshalb funktioniert das Auslesen der Jahreskarte 2021 beim Eintritt in die Festung nicht immer. Ein kostenloser Tausch, d.h. Erstellung einer neuen Karte, wird angeboten. Die neue Karte mit der Restlaufzeit kann nicht im Entreegebäude, sondern nur an den Seilbahnstationen erstellt werden.

Start ins neue Jahr 2022

Allen unseren Mitgliedern und auch denen, die es noch werden wollen, wünscht der Vorstand ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr 2022. 
Aristoteles sagt: "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen".
Also gehen wir optimistisch in die kommenden Monate.

Unser Weinjahrgang 2021 ist gelesen !

Danke der Weinbergstruppe, die an zwei Samstagen (am ersten bei entsetzlichem Wetter) mit intensiver und langer (!) Arbeit unsere Lese eingebracht hat. Wer noch nie mit im steilen Weinberg war, kann nur schwer ermessen, welche Leistung die 21 Helferinnen und Helfer gebracht haben.  Da war zwischenzeitlich der Imbiss in der Weinbergshütte mehr als angebracht. Das Ergebnis der Lese brachte über 2000 Liter Most, die wird unser Winzer Thomas Richter nun in seinem Weingut sicher wieder zu einem ausgezeichneten Wein ausbauen. 

Mitgliederversammlung 2021


Am 29. September 2021 fand - genau ein Jahr nach der Verschmelzung der beiden Ursprungsvereine - die erste reguläre Mitgliederversammlung  statt, 80 Mitglieder waren gekommen. Vorsitzender Hans-Ulrich Stelter konnte berichten, dass trotz der Corona-Einschränkungen Vereinsleben möglich war. Zu Ausstellungseröffnungen und anderen Ereignissen waren die Mitglieder in die Festung, in das Museum eingeladen. Zahlreiche (finanziellen) Unterstützungen verbesserten das kulturelle Angebot der GDKE , die Ausstellung 'Räuber Hotzenplotz' und die 'Klassikserenaden im Kuppelsaal' wurden beispielhaft erwähnt. Erfreulich ist, dass die Mitgliederzahl trotz Covid-19 nahezu stabil geblieben ist ( 1844 am Tag der Versammlung ); allerdings muss im kommenden Jahr - um weiter zu wachsen - verstärkt geworben werden.
Nach Vorstellung des Kassenberichtes und der (positiven) Testierung durch die Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig (bei einer Enthaltung) für das zurückliegende Jahr entlastet. Die Vorstandsmitglieder versprachen, auch in den kommenden 12 Monaten für die Ziele des Vereins tatkräftig zu arbeiten.
Bei Wein/Wasser und Gebäck klang bei einem kleinen Stehempfang die Versammlung aus.


Vereinte Kraft ist zur Herbeiführung des Erfolges wirksamer als zersplitterte oder geteilte.

(Thomas von Aquin)

Unser Weinjahrgang 2020 ist fertig !

Der Wein ist abgefüllt, das Etikett aufgeklebt und die "Goldene Kammerpreismünze" als Gütesiegel aufgebracht. Diesen ausgezeichneten feinherben Riesling haben wir unserem Winzer Thomas Richter aus Winningen und seiner Arbeit im Weinkeller zu verdanken. Danke ! Auch unserer unermüdlichen 'Weinbergstruppe' ein herzliches Dankeschön für die Arbeit im Weinberg über die 12 Monate des Jahres hinweg; organisiert von unserem Vorstandsmitglied Willi Fleck.. 

Mitgliederversammlung

am 30.09.2020

Das war die wichtigste Veranstaltung unseres Vereins im Jahr 2020.
Hier wurde das Zusammengehen der beiden Vorgängervereine beschlossen.

Nach Corona sehen Sie hier unsere Termine.